Übersicht
   nach Platzierung
   nach Titeln
   nach Autoren
   nach Zeichnern
   nach Ländern
 
 alle Texte
   (1,3 MB)
 
 Leserwahl
 
 Forum
   

 Suche:
 
 to the international edition

Platz 58

Cerebus
von Dave Sim & Gerhard

 
Autor: Dave Sim
Zeichner: Dave Sim
Gerhard
Land: Kanada


Dave Sims Lebenswerk Cerebus ist ein auf 300 Hefte angelegter Entwicklungsroman, der 1977 gestartet wurde und 2004 beendet sein wird. Zu Beginn war Cerebus eine einfache Persiflage auf Barry Windsor Smith´ Conan, in der der Aardvark Cerebus, ein kämpfendes Schwein, in einer barbarischen Welt allerlei Keilereien besteht. Schon nach wenigen Heften jedoch entwickelte sich Cerebus zur intelligenten Sozialsatire, die mit Querhieben auf Staat, Kirche, Hierarchien und Traditionen geradezu strotzt. Gekonnt gesetzte Pointen, Slapstickeinlagen und Parodien auf bekannte Persönlichkeiten sind urkomisch, nie jedoch Selbstzweck, sondern immer handlungstragende Elemente.

Mit zunehmendem Fortschreiten der Serie begrenzt Sim den Fokus immer mehr auf einige wenige handelnde Figuren und deren Interaktionen. In symbolisch überzeichneten Traum- und Fantasiesequenzen wird der Zauber und Alptraum des normalen Alltags und der menschlichen Interaktion enthüllt. Wenn Sim hier teilweise selbstreferenziell bis zur Unlesbarkeit wird und seinen misogynen Marotten frönt, dann ist das konsequenter Teil seines Selbstverständnisses: Er sieht sich als Künstler nur seinem Werk verpflichtet.

Sims glasklare s/w-Zeichnungen, in späteren Heften unterstützt von Gerhard, und ein außergewöhnliches Lettering machen Cerebus darüber hinaus auch zu einem optisch Erlebnis. Außerdem bietet Cerebus das wohl außergewöhnlichste Lettering, das an vielen Stellen zum integralen Bestandteil der Handlung wird.

Cerebus ist ein Experiment, das schon allein ob seiner Größe Bewunderung verdient. Wenn die geplanten 6000 Seiten Cerebus komplett sein werden, dann liegt ein Gesamtkunstwerk vor, das in seiner Ambitioniertheit wie in seiner Konsequenz einzigartig ist. (Cord Wiljes)

Lesetipps: